Omaela Story: Sonnenaufgang auf dem Hirschpleiskopf im Herbst

Omaela Story

Sonnenaufgang auf dem Hirschpleiskopf im Herbst

Der Hirschpleiskopf ist vom Omaela aus gut zu sehen und eine schöne Wanderung im Sommer und im Herbst. Ende September, Anfang Oktober ist dieser Gipfel außerdem ideal für eine frühmorgendliche Sonnenaufgangstour. Martin hat sich auf den Weg gemacht und zeigt euch, warum sich das frühe Aufstehen definitiv lohnt.

04:50 Uhr morgens; St. Anton am Arlberg: Ziemlich früh läutet der Wecker an diesem Oktobermorgen. Aber es ist höchste Zeit zum Aufstehen, denn ich will rechtzeitig zum Sonnenaufgang auf dem Hirschpleiskopf sein. Prognostizierter Sonnenaufgang ist um 07:36 Uhr, bis dahin liegen noch knapp 1.500 Höhenmeter vor mir.Zum Glück habe ich den Rucksack mit der Stärkung für den Aufstieg und den Gipfel sowie das Fotoequipment gestern schon gepackt! 

Mit dem Rad geht es jetzt in den Nachbarort St. Jakob, dort treffe ich mich mit zwei Freunden, Andi und Günter, die mich begleiten. Vor hier aus kann man mit einem geländetauglichen Auto die Auffahrt bis zur Putzenalpe zurücklegen - das ginge natürlich auch zu Fuß oder mit Bike/E-Bike, dann muss man allerdings noch etwas zeitiger los.

Gipfeltour in der Morgendämmerung

Von der Putzenalpe aus starten wir noch in der Dunkelheit los in Richtung Leutkircher Hütte: Zuerst dem Fahrweg entlang, dann am Wanderweg, der auch gleich ziemlich steil ansteigt. Ausgerüstet mit Stirnlampen und guter Kleidung muss für diesen Aufstieg bis zur Hütte etwa eine Stunde eingerechnet werden. Mit jeder Minute verfärbt sich der Himmel stärker und die markanten Silhouetten der Bergketten sind immer deutlicher zu erkennen, je mehr die Dunkelheit verschwindet. 

Nach der Leutkircher Hütte wartet der letzte Anstieg hinauf auf den Hirschpleiskopf. Auf diesen letzten knapp 300 Höhenmetern ist unser Ziel schon gut in Sicht und Günter gibt ein flottes Tempo vor: So erreichen wir den Gipfel gegen 7:10 Uhr und haben jetzt noch genug Zeit, uns umzuziehen, die Fotoausrüstung und Drohne auszupacken und mit einem Tee auf den frühen Gipfelsieg anzustoßen.

Dann fangen wir die Momente kurz vor dem Sonnenaufgang ein – und obwohl der Höhepunkt eigentlich noch bevorsteht, ist die Stimmung jetzt schon außergewöhnlich:

Private Spa Appartements am Arlberg
Omaela Arlberg Apart
Arlberg Apartments mit privater Sauna
Private Spa Appartements am Arlberg

Time to shine

Pünktlich um 07:36 schiebt sich dann die Sonne gleißend hell hinter den Bergspitzen im Osten hervor. Was für ein Naturschauspiel, das sich hier erleben lässt! Diese Momente muss man genießen. Goldenes Licht, ein Ausblick mit perfekter herbstlicher Fernsicht, das Stanzertal liegt uns zu Füßen und die zahlreichen angezuckerten Gipfel rund um uns sind erste Vorboten des Winters. Das spüren wir übrigens nach ein paar Minuten auch: Um diese Jahres- und Uhrzeit wird es am Gipfel schon schön frisch! Eine Extraschicht warmer Kleidung solltet ihr also unbedingt einpacken. 

Arlberg Apartments mit privater Sauna
Design-Apartments am Arlberg
Omaela Arlberg Apart
Skiurlaub und Sommerurlaub am Arlberg

 

Die Naturmomente noch im Kopf und mehr als 500 Bilder später machen wir uns wieder auf den Rückweg. Auch die Strecke ins Tal bietet noch einmal viele Fotospots in idealem Licht:  

Arlberg Apartments mit privater Sauna
Apartments in toller Lage am Arlberg
Apartments in toller Lage am Arlberg
Private Spa Appartements am Arlberg

Zurück im Omaela

Gegen 09:30 kommen wir wieder im Omaela an. Ein bisschen steckt uns die Müdigkeit in den Knochen, aber dieser Sonnenaufgang war es auf jeden Fall wert. Bis zum nächsten Mal, Hirschpleiskopf!

Checkliste für eure Sonnenaufgangstour am Arlberg:

  • Früh genug starten, damit man nichts verpasst und auch vor dem Sonnenaufgang noch etwas Zeit für schöne Fotos, zum Umziehen und Aufwärmen hat.
  • Gutes Schuhwerk ist unbedingt nötig, erst recht, wenn in der Früh durch den Raureif das Gras nass und rutschig ist.
  • Warme Kleidung einpacken - auf dem Hirschpleiskopf kann es um die Jahres- und Uhrzeit ganz schön frisch werden und der Wind drückt die Temperatur noch einmal deutlich nach unten.
  • Ein Tee tut am Gipfelkreuz des Hirschpleiskopf gut - mit und ohne Rum.
  • Vergesst beim beeindruckenden Sonnenaufgang nicht, euch auch einmal umzudrehen – der Patteriol, die Leutkircher Hütte, die Valluga und die anderen Gipfel hinter euch sind mit den ersten Sonnenstrahlen ebenfalls wunderschön.
  • Plant für den Abstieg etwas Zeit ein, um auch diese Stimmung und diese Momente festzuhalten - also die Kamera am besten gleich ausgepackt lassen.

Herbsturlaub am Arlberg

Diese Sonnenaufgangswanderung ist natürlich auch für Gäste in unseren Omaela Apartments in St. Anton am Arlberg ein heißer Tipp. Direkt vom Apartment aus kann die Tour gestartet werden und zurück im Apartment kann man sich mit der privaten Sauna schnell und einfach aufwärmen und erholen. Für das Frühstück gibt es frischen Brötchenservice, für die Instagram-Stories und -Posts superschnelles WLAN und gegen die Müdigkeit entweder feinen Nespresso-Kaffee oder ein kuschelig feines Boxspringbett.

Apartments St. Anton Ferienwohnungen Arlberg Ferienwohnungen St. Anton Appartements St. Anton Appartements Arlberg